Bronzefiguren in hoher Material- und Verarbeitungsqualität

Für unsere Bronzeskulpturen verwenden wir nur hochwertige Bronzelegierungen. Durch ständige Weiterbildung und neuste Erkenntnise der Restaurationstechnik sind wir bestrebt, unsere Bronzelegierungen und deren Verarbeitung ständig zu verbessern.

Mehr…

Bronzelegierungen können sehr unterschiedlich zusammengesetzt sein. Und deshalb reagieren sie auch ganz verschieden auf die Umwelt. Wir sind bestrebt möglichst korrosionbeständige Bronzelegierungen zu verwenden. Für den Guss stark exponierter Bronzefiguren machen wir dem Gussmeister genaue Vorgaben für die Legierungszusammensetzung.

Die Wandstärke des Gusses ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal. Zu massive Wandstärken verbessern die Qualität nicht, sie erhöhen lediglich das Gewicht der Bronzeskulpturen. Bei lebensgrossen Bronzefiguren hat sich eine Wandstärke von 5 - 7 mm als ideal erwiesen. Damit wird eine sehr gute Stabilität der Skulpturen gewährleistet und es kann auf das eiserne Stützgerüst im Innern der Bronzeskulptur verzichtet werden.

Die vielfach angebotene Massenware wird, um Materialkosten zu sparen, mit einer Wandstärke von durchschnittlich nur 3 mm gegossen. Dies wirkt sich sehr ungünstig auf die Stabilität der Bronzefiguren aus. Schon geringe Schlageinwirkungen (herabfallender Ast, umfallen der Figur) können irreparable Schäden verursachen.

Wir legen grossen Wert auf fachgerechte und gefällige Patinierung. Skulpturen für den Innenbereich erhalten eine Wachspatinierung, die in feinsten Farbnuancen ausgeführt werden kann und der Bronzefigur ein gefälliges aussehen geben. Bei Bronzeskulpturen für den Aussenbereich wird die Patinierung durch eine chemisch hervorgerufene Farbveränderung der Bronzeoberfläche erzeugt. Diese Patina wird anschliessend durch spezielles Wachs heiss versiegelt.

Was wir aus Gründen der Qualität ablehnen, sind Patinierungen auf Basis von Farblacken, wie sie bei vielen Massenwaren angewendet wird.

Autor: Angelo Steccanella

Weniger…

Qualität die überzeugt

Tonmodell für eine Bronzefigur, Bronzeskulptur, Bronzestatue Tonmodell für die Einzelanfertigung einer Skulptur

Nur wer die Qualität eines jeden Arbeitsvorganges kontrolliert, kann für hohe Qualität garantieren. Unsere hohen Qualitätsvorgaben umfassen deshalb jeden Arbeitsschritt. Die Einhaltung dieser Vorgaben werden von uns eingefordert und kontrolliert.

Die Qualitätsprüfung beginnt bereits beim Entwurf (Zeichnung oder Foto) für die Bronzeskulptur. Desinger und Kunsthistoriker begutachten die Entwürfe auf stilistisch, künstlerische und formale Stimmigkeit. Entspricht der Entwurf nicht unseren Anforderungen werden dem Auftraggeber Vorschläge zur besseren Gestaltung der Bronzefigur unterbreitet.

Der Bildhauer hat sich beim modellieren des Tonmodells genaustens an den Entwurf zu halten. Dies wird ständig überprüft. Auch die Oberflächengestaltung muss unseren hohen Anforderungen genügen. Nicht materialgerechte Oberflächengestaltungen lehnen wir aus grundsätzlichen Überlegungen für unsere Bronzestatuen ab. 

Beim Formenbau werden nur beste, feinst abformende Materialien verwendet. Die notwendigen Trennbleche für die einzelnen Formteile sind mit 0.3 mm bis 0.5 mm Stärke äusserst dünn, so dass die Bronzeskulptur mit sehr feinen Schweissnäten zusammengesetzt werden kann.

Die Wachsmodelle werden sorgfältig auf Abformungsfehler kontrolliert. Nur einwandfreie Wachsmodelle werden weiterverarbeitet. Das Zusammenfügen der einzelnen Wachsteile erfolgt mit äusserster Sorgfalt. Natürlich werden die Klebstellen genaustens überprüft und wenn notwendig nachgearbeitet, so dass nach dem Guss die Oberfläche möglichst wenig überarbeitet werden muss.

Der Guss erfolgt mit der von uns vorgegebenen Bronzelegierung und mit der von uns vorgegebenen Schmelzetemperatur. Dies ist massgeblich für die Gussqualität. Fehlerhafte Legierungszusammensetzung und falsche Schmelzetemperatur verursachen Gussfehler (spröder Guss, Entmischung der Legierung, Poren an der Oberfläche, usw). Fehlerhafte Gussteile werden konsequent wieder eingeschmolzen, eine wegen groben Gussfehlern retuschierte Oberfläche wird von uns nicht akzeptiert.

Die chemische Patinierung erfolgt mit historischen, bewährten Rezepten. Unser Kunsthistoriker ist bei dieser Patinierung vor Ort. Die Heisswachsversiegelung erfolgt mit mikrokristallinen Parafinwachsen. Diese Wachse sind sehr stabil und bieten nach heutigem Wissen den besten Korrosionsschutz.     

Autor: Angelo Steccanella

© 2016 AE-Design in Bronze und Stein